Wir über uns:

Das Schallmoversum besteht aus zwei jungen Menschen, die mit viel Freude am Leben, an allem was schön ist, mit Liebe zum Detail und viel guter Laune ihrer Vorstellung Form geben.
Jan, 29, gibt sich mit viel Hingabe, Kreativität, Frohsinn & Leidenschaft seit 2010 der Kunst hin.
Inspiriert durch die Vorstellung an ferne Galaxien und deren Bewohner, haucht er mit großer Fantasie Schrott & Altmetall neues Leben ein. Eine kleine Idee in seinem Kopf bekommt oft die Möglichkeit, durch Impulse wahrgenommener Erscheinungen & Gegenstände in seiner Umwelt zu ganz anderen Dimensionen heranzuwachsen. Es entstehen Roboter, Feuerschalen, Lampen & vieles mehr, alles scheint jedoch in fernen Welten seinen Ursprung gefunden zu haben.
Zudem restauriert er Mopeds & übernimmt Auftragsarbeiten, bei denen er gerne auf individuelle Wünsche begeisterter Liebhaber eingeht.

Jette, 29, stieß 2012 dazu. Sie durchstöberte anfangs, mit dem von Jan gebrachten Anstoß „einfach-mal-machen“, die damals noch winzige, jedoch gut gefüllte Lagerfläche.
Sitzend zwischen Kisten von Fahrradketten, Zahnrädern, Moped.- & Autoteilen, Kugellagern & Dingen, von denen man manchmal nur raten kann woher sie einmal stammten, entstand dort ihre erste Lampe.  
Es harmonierte wunderbar und auch das Schweißen lernte sie nun recht schnell.
Vorwiegend inspiriert durch die Natur, begann sie eine Vorliebe für die Kombination verschiedener Materialien wie Holz, Pilzen, Steinen & Metall zu entwickeln & brachte so neue Impulse & gute Stimmung mit in die unendlichen Weiten des Schallmoversums.

 

 

Wonach gesucht wird:

  • lampenkunst
  • schallmoversum